University of Applied Sciences

Home FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Hauptnavigation


Elektromobil im Kirchendienst

11.12.2018
Bild Fahrzeugübergabe

Fahrzeugübergabe mit (v.l.n.r.): Dr. Martin Gude (Abteilungsleiter "Energie und Klima", TMUEN), Oberkirchenrat Michael Lehmann (Personaldezernent, Landeskirchenamt der EKM), Prof. Dr. Matthias Gather (Institutsdirektor und Projektleiter), Christian Vollrath (Projektbearbeiter) (Foto: Wilde, Mathias)

Am 7. Dezember 2018 wurden im Rahmen der Abschlussveranstaltung zum Forschungsprojekt NeMo II zwei von insgesamt vier Elektrofahrzeugen (Renault Zoe) in den Dienst der Kirche übergeben.

Das Institut Verkehr und Raum hat in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) und unter Förderung des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz (TMUEN) ein Konzept zur Einführung von Elektrofahrzeugen in den Dienst der Kirche entwickelt. Unter dem Titel „Neue Mobilitätssysteme und Elektromobilität in Thüringer Kirchenkreisen“ (NeMo_Land) wurde eine Machbarkeitsstudie erstellt, die im Rahmen des Nachfolgeprojekts Implementierung des Modellprojektes „Neue Mobilitätssysteme und Elektromobilität in Thüringer Kirchenkreisen“ (NeMo II) umgesetzt wurde.

Die Grundidee besteht in einer gemeinsamen Nutzung der Elektrofahrzeuge als Dienstfahrzeug und außerhalb der Dienstzeiten für private Zwecke der Mitarbeitenden und für die Gemeindebevölkerung. Im Rahmen der Machbarkeitsstudie erfolgte eine Fahrprofilanalyse der Dienstreisenden, eine Wirtschaftlichkeitsanalyse sowie die Untersuchung von Treibhausgaseinsparpotentialen. Im Nachfolgeprojekt (NeMo II) erfolgte die Umsetzung, und zwar konkret die Koordinierung der Fahrzeugbeschaffung und der Ladeinfrastruktur. Darüber hinaus entwickelte das IVR individuelle Betreibermodelle für die Modellstandorte und prüfte die Potentiale für lokale Stromerzeugung mit Photovoltaik-Anlagen.

Modellstandorte sind die Kirchengemeinden Altenburg und Saalfeld sowie die Regionalgemeinde Kindelbrück (Etzleben) und die diakonische Einrichtung Horizonte gGmbH Altenburg. Aus den gesammelten Erfahrungen wurden Handlungsempfehlungen abgeleitet, die es anderen Kirchenkreisen erlauben, Elektromobilität bei geteilter Fahrzeugnutzung einzuführen und die Nutzung lokal erzeugten Stroms an denkmalgeschützten Gebäuden umzusetzen.

Kontakt: Christian Vollrath

Category: Current news

Current news

 


 


30.07.2018 DVWG Jahrestagung „Perspektiven des Schienenfernverkehrs – Deutschland im internationalen Vergleich“

Am 7./8. Juni 2018 fand in Erfurt unter wissenschaftlicher Leitung von Professor Dr. Matthias Gather ...


30.07.2018 2nd Thematic Conference "The inclusive museum - State of the art & perspectives" held in Erfurt

Following the first Thematic Conference "Inclusive museums - challenges and solutions" hel ...


15.07.2018 5. SMART CITY LOGISTIK Kongress

Der 5. SMART CITY LOGISTIK Kongress zeigte: Elektromobilität in der Stadtlogistik wird immer mehr zu ...


 


 



© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=1155

 

OK

Hinweis zum Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies und die Analysesoftware Google Analytics.
Weitere Informationen zu den gespeicherten Daten und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung