University of Applied Sciences

Home FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Hauptnavigation


Überprüfung der Barrierefreiheit des Landgerichts Gera sowie Ableitung von Handlungsoptionen

Das Gebäude des heutigen Landgerichts Gera wurde 1898 erbaut. Das im klassizistischen Stil errichtete Gebäude steht heute unter Denkmalschutz. Es ist geplant, das Landgericht Gera zu sanieren.

Vor diesem Hintergrund hat das Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr das Institut Verkehr und Raum damit beauftragt, die Barrierefreiheit im Landgericht Gera zu überprüfen mit dem Ziel, eine ganzheitliche Betrachtung der Barrierefreiheit über die stufenlose Gebäudeerschließung hinaus und unter Berücksichtigung der einzelnen öffentlich zugänglichen Gebäudeteile vorzunehmen. Auf Grundlage der Analyse sollen konkrete Handlungsoptionen aufgezeigt werden, die die barrierefreie Nutzung der öffentlich zugänglichen Bereiche verbessern bzw. ermöglichen. Die Handlungsoptionen sollen mit überschlägigen Kosten unterlegt werden.

Ziel der Analyse ist es, bereits barrierefreie Gebäudeteile und Außenareale zu identifizieren sowie potentielle Schwachstellen für die anschließende Lösungsfindung systematisch zu erfassen.

Project leader:
M.Rebstock

Contact person:
M.Rebstock

Duration:
March - June 2016

Topic:
design for all

Methods:
Cooperative planning

 

Back to project overview


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=5109

 

OK

Hinweis
Diese Website verwendet (essentielle) Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung