Fachhochschule Erfurt

Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Institut Verkehr und Raum

Hauptnavigation


EventRegion - Barrierefreie Veranstaltungen in Mittelgebirgsregionen

1. Zielsetzung des Projektes
Events sind eine wichtige Komponente für das Angebot einer Tourismusregion. Wenn sich eine Tourismusregion wie die "Modellregion für einen barrierefreien Tourismus für Alle" im Thüringer Wald dem barrierefreien Tourismus verschreibt, müssen auch Events die Anforderungen an Barrierefreiheit erfüllen. Vor diesem Hintergrund hatte das Projekt zum Ziel,

  • Lösungen zu entwickeln, die den Abbau von Barrieren auf Veranstaltungen mit möglichst geringem Aufwand ermöglichen,
  • die lokalen Akteure bei der Umsetzung solcher Lösungen zu unterstützen und
  • die Voraussetzungen für die Durchführung neuer touristischer, barrierefreier Events zu ermitteln.


2. Stand der Wissenschaft
Fachliche Arbeiten zur Barrierefreiheit von Events fehlten bislang weitgehend bzw. sind diese sektoral ausgerichtet. In den Bereichen Bauen und Verkehr existieren umfangreiche Forschungserkenntnisse zur Barrierefreiheit, die allerdings nur eingeschränkt auf die besondere Situation von Events mit ihrem temporären Charakter übertragen werden können.

3. Methodik
Die Methodik zur Lösungsfindung beinhaltete

  • ein intensives Quellenstudium,
  • trukturierte Expertengespräche,
  • eine Bestandsaufnahme der Barrieren ausgewählter Events und
  • die Lösungsentwicklung anhand der gewonnenen Erkenntnisse.


Außerdem wurden eine Bestandsaufnahme der Events der Region und eine Analyse der Eventstruktur durchgeführt, aus denen Erkenntnisse für die Ausgestaltung touristischer, barrierefreier Events in der Modellregion abgeleitet wurden.

4. Ergebnisse
Wesentliche Ergebnisse des Vorhabens sind:

  • die Konzeption von Qualitätsstufen für barrierefreie Events, mit denen und zielgerichtet und mit minimiertem Aufwand barrierefreie Veranstaltungen geplant und durchgeführt werden können,
  • die Darstellung der Wichtigkeit einer durchgängigen Grundausstattung, die sich lückenlos an der "Eventservicekette" orientiert, für ein barrierefreies Event (auch als "universelles Design" für Events zu bezeichnen),
  • die Darstellung der Wichtigkeit der Beschilderung (Leitsystem) und der Informationsweitergabe, die in heutigen barrierefreien Konzeptionen - auch abseits der Eventthematik - vernachlässigt werden (entsprechend viel Raum nehmen diese Punkte in der Konzeption ein).


Des Weiteren wurden für konkrete Events der Modellregion Maßnahmen zur Barrierefreiheit erarbeitet sowie Schlüsse für die Vorbereitung von neuen touristischen, barrierefreien Events gezogen.

5. Schlussfolgerungen
Mit dem Projekt wurde ein breites wissenschaftliches Fundament zur Barrierefreiheit von Events geschaffen, mit dem Veranstalter in der Modellregion und darüber hinaus in die Lage versetzt werden, Veranstaltungen zielgerichtet barrierefrei auszurichten und damit neue Zielgruppen an sich zu binden.

6. Service
Handreichung Events für Alle
Aus dem Projekt "EventRegion" ist eine Handreichung für Veranstalter entstanden ("Events für Alle"), die die zentralen Projektergebnisse darstellt. Diese wird hier im PDF-Format (ca. 14 MB) als Download zur Verfügung gestellt.

Qualitätsstufen
Eine Übersicht über die Anforderungen in den Qualitätsstufen für barrierefreie Events steht ebenfalls hier im PDF-Format (ca. 70 kB) zur Verfügung.

Piktogramme
Im Projekt wurden auf Grundlage der Lizenzabgabe freien AIGA-Piktogramme (www.aiga.org) als Ergänzung Piktogramme für barrierefreie Events geschaffen. Diese stehen hier im GIF-Format (17 Piktogramme komprimiert in einer ZIP-Datei, ca. 400kB) als Downloads zur Verfügung.

Projektleitung:
H. Kill

Ansprechpartner:
M. Heiseholt
J. Flaig

Laufzeit:
Okt. 2003 - Feb. 2005

Thematik:
Barrierefreiheit

Methoden:
Kooperative Planungsansätze

Auftraggeber:
BMBF

 

Zurück zur Projektübersicht

 


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=1275

 

OK

Hinweis zum Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies und die Analysesoftware Google Analytics.
Weitere Informationen zu den gespeicherten Daten und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung