Fachhochschule Erfurt

Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Institut Verkehr und Raum

Hauptnavigation


Regionale Güterverkehrskonferenz (Werrabahn) am 09. Mai 2007 in Bad Salzungen

Seit einigen Jahren erlebt der Schienengüterverkehr in Deutschland einen Aufschwung, der auch die positiven Prognosen und Zielvorgaben der Politik übertrifft. Gründe hierfür sind der gestiegene internationale Handel, gestiegene Transport- und Energiepreise im Straßengüterverkehr, aber auch verbesserte Angebote der Eisenbahnverkehrsunternehmen.

Auch in Thüringen gibt es Ansätze für ein Wiedererstarken des regionalen Schienengüterverkehrs. Eine besondere Betrachtung der Strecke Bad Salzungen - Meiningen - Hildburghausen - Sonneberg (Werrabahn) macht dies gleichfalls sichtbar.

Das Institut Verkehr und Raum hat im Auftrag des Thüringer Ministeriums für Bau und Verkehr das Projekt Güterverkehrspotenziale auf der Schiene als Beitrag zum Erhalt des Schienennetzes in der Region für den SPNV bearbeitet und stellt im Rahmen der Verkehrskonferenz die Untersuchungsergebnisse dar. Ergänzt durch Referate von Repräsentanten aus Politik und Verkehr sollen vor allem auch im Interesse der regionalen Wirtschaft die möglichen Potenziale im Schienengüterverkehr aufgezeigt, gute Beispiele erfolgreicher Angebote diskutiert und Konzepte für eine verstärkte Bündelung von Güterströmen auf der Schiene entwickelt werden. Weitere Impulsreferate aus der Praxis sollen im Anschluss in zwei thematischen Workshops Anstoß für Diskussionen zu den unterschiedlichen Handlungsfeldern geben. Mit der Veranstaltung wenden wir uns an Fachleute und Interessierte aus der Region.

Faltblatt zum Download


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=1454

 

OK

Hinweis zum Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies und die Analysesoftware Google Analytics.
Weitere Informationen zu den gespeicherten Daten und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung